Realschule Lechenich

Schüler der Städtischen Realschule Lechenich zum

Eishockeytraining bei den Kölner Haien

100pro, das junge Angebot der Kreissparkasse Köln,

unterstützt den Sportlernachwuchs in der Region

 

Köln, den 13. Februar 2014
Ein besonderes Sportevent bekamen 30 Mädchen und Jungen der Städtischen Realschule Lechenich am 13. Februar 2014 geboten. Unter dem Motto „100pro-HaiSchool“ lud die Kreissparkasse Köln in Kooperation mit den Kölner Haien Schüler zu einem Eishockeytraining ein.

HaiSchool


Mit dem Bus wurden die Nachwuchssportler in Erftstadt-Lechnich abgeholt und zum Haie-Trainingszentrum nach
Köln-Deutz gefahren. Dort wurden die Schüler – ganz wie Profis – mit einer vollständigen Eishockeymontur ausgerüstet
und durften unter Anleitung des Haie-Nachwuchstrainers Philip Kipp aufs Eis. Begleitet wurde der Trainingstag zudem
von Nachwuchsspieler Max Pietschmann sowie Julia Oligschläger und Sabrina Them vom Damen-Eishockeyverein
Cologne Brownies, die insbesondere bei der Betreuung der Mädchen tatkräftig unterstützten.
Nach dem Warmlaufen bekam die Gruppe zunächst einige Grundfertigkeiten vermittelt – etwa Techniken zum Vorwärts-
und Rückwärtslaufen, zum Bremsen und wie man „richtig“ fällt und wieder aufsteht. Anschließend kamen die Sportgeräte ins Spiel, so dass das Stoppen, Passen und Schlagen des Pucks geübt werden konnten. Zum Abschluss wurden zwei Mannschaften gebildet, die in einem Trainingsmatch gegeneinander antreten durften. Die insgesamt 90-minütige Einheit machte nicht nur den Schülern sichtlich Spaß, auch die Lehrer Arnd Peterek und Sabrina Schäfers sowie Julia Brisch, 100pro-Jugendbetreuerin der Kreissparkasse Köln in Lechenich, wagten sich mit aufs Eis. Im Anschluss an das Training ging es für die Gruppe wieder mit dem Bus zurück zur Schule.
Insgesamt veranstaltet die Kreissparkasse Köln im Rahmen ihrer Jugendsportförderung auch in dieser Saison vier
100pro-HaiSchool-Trainingseinheiten für Schulen aus ihrem Geschäftsgebiet, das den Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Sieg-Kreis,
Rheinisch-Bergischen Kreis und Oberbergischen Kreis umfasst.

Sponsorentriathlon 2012

 

Am 19. Juni 2012 führte die Realschule einen Sponsorentriathlon in den Disziplinen Fahrrad, Laufen und Schwimmen durch.

Ziel war es, dass die Schülerinnen und Schüler möglichst viele Runden in den drei Disziplinen schaffen sollten.

Für jede Runde erhielten sie eine Spende von Eltern, Freunden oder Bekannten und Verwandten.

Gesammelt wurde für "Dein Tag für Afrika" und für unseren Förderverein.

 

Die Aktion Tagwerk veranstaltet in jedem Jahr den "Tag für Afrika". Die Aktionen sind zu Gunsten der Bildungsprojekte des Aktion Tagwerk-Projektpartners Human Help Network.

 

Wir freuen uns, dass wir 2500,00 Euro für das Projekt "Dein Tag für Afrika" sammeln konnten. 

 

 

Eröffnung
 
Eröffnung des Sponsorentriathlons und Scheckübergabe durch Herrn Norbert Beißel, Kreissparkasse Köln, an den Förderverein.
 
Fahrradstation
 
Der Start einer Gruppe an der Fahrradstation.
 

Weitere Bilder des Tages finden Sie im Web-Album .

Citylauf 2012

 

Citylauf 2012
 
Auch in diesem Jahr hat die Realschule wieder mit viel Freude teilgenommen.

 

 

 

 

Citylauf 2010

Am 2. Citylauf in Erftstadt haben in diesem Jahr 80 Schülerinnen und Schüler teilgenommen.

 

Unsere Schülerinnen und Schüler sind auf allen Strecken, die für ihre Altersklassen angeboten wurden angetreten.

Lassen Sie sich von den Bildern begeistern.

 

RSL Citylauf 2010

 

 

 

Einen herzlichen Glückwunsch an alle zur erfolgreichen Teilnahme.

 

Die Ergebnisse und Ergebnislisten lassen sich auf der Homepage des Citylaufes abrufen.

 

Citylauf 2009

Auch am Citylauf 2009 haben wieder Schülerinnen und Schüler der Realschule Lechenich teilgenommen.

 

Citylauf

 

In diesem Jahr waren es leider nur wenige, diese haben unsere Schule aber mit viel Freude vertreten.

 

Citylauf

 

Einen herzlichen Glückwunsch an alle zur erfolgreichen Teilnahme.

 

Die Ergebnisse und Ergebnislisten lassen sich auf der Homepage des Citylaufes abrufen.

 

Schauen Sie sich die Bilder von der Teilnahme an.

 

 

 

 

 

Erftstadtlauf 2008

 

Schülerinnen der RS Lechenich

 

 

 

Auch in diesem Jahr haben wieder Schülerinnen und Schüler und Lehrer der Realschule am 5. Erftstadtlauf teilgenommen.

Fotos vom Wettbewerb werden bald online sein.

Die Ergebnislisten und Urkunden können angesehen bzw. heruntergeladen werden.

 

 

 

Erftstadtlauf 2007

30 Schülerinnen und Schüler haben von unserer Schule erfolgreich am Erftstadtlauf teilgenommen.

 

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen herzlichen Glückwunsch zum geglückten Lauf trotz widriger Wetterbedingugen.

 

Die Ergebnislisten finden sich unter www.eftstadtlauf.de  oder direkt auf der Seite des Zeitnehmers.

Deutsches Sportabzeichen

2011

 

Den zweiten Platz erreichte die Realschule Lechenich im letzten Jahr beim Deutschen Sportabzeichen.

 

79 Schülerinnen und Schüler der Realschule erhielten im letzten Jahr das Sportabzeichen.

 

 

Preisverleihung
 
Die Ehrung der ausgezeichneten Schulen fand in der Aula des Gymnasiums Frechen statt.
 

Deutsches Sportabzeichen

Dusche, Toilette, Waschbecken, Spülmaschine – was kommt danach?


Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 haben im Rahmen des Chemieunterrichts herausgefunden, dass von Ihnen produziertes Schmutzwasser in der Kläranlage Köttingen landet. Um sich vor Ort ein Bild von der Abwasserreinigung zu machen, wurde die Kläranlage am Ende des Schuljahres besichtigt.

Besichtigung der Kläranlage



Bei der mechanischen Reinigung werden z.B. größere Teile wie Toilettenpapier mit einem Rechen aus dem Abwasser entfernt. In diesem Teil der Kläranlage roch es laut Aussagen der Schülerinnen und Schüler ziemlich unangenehm. Trotzdem verschafften sich die meisten von Ihnen (teilweise mit zugehaltener Nase) ein persönliches Bild von der Arbeit der Rechen.
Anschließend wurden die biologische und die chemische Reinigung mit den entsprechenden Becken besichtigt. Am meisten beeindruckte die Kinder, dass man in dem Becken, in dem die Bakterien unter Zugabe von Sauerstoff arbeiten, nicht schwimmen kann. Aber auch ohne diese Information hätte, trotz sommerlicher Temperaturen, sicher niemand Lust gehabt, ein Bad in der braunen Brühe zu nehmen. Da sah das Wasser aus dem Nachklärbecken doch viel besser aus. Es war äußerlich nicht von Leitungswasser zu unterscheiden und wird direkt in die Erft geleitet.

Besichtigung der Kläranlage


Auch für die uns begleitenden Eltern, denen wir an dieser Stelle noch einmal für ihre Unterstützung danken, war es ein interessanter und informativer Ausflug. Jetzt wissen wir, wofür wir Abwassergebühren zahlen.

Unterkategorien

Informationen rund um das Fach Sport.

Informationen rund um die Naturwissenschaften.