Poster.jpg

Realschule Lechenich

Soziale Medien

Omar Driouich Sozialpädagoge/ Sozialarbeiter

 

Omar Driouich Sozialpädagoge/ Sozialarbeiter

 

Für wen?

  • Schülerinnen und Schüler
  • Eltern
  • Lehrerinnen und Lehrer

Was?

  • Vertrauliche Beratung zu Themen im Alltag, in der Schule und in der Familie
  • Lebens- und Lernkrisen
  • Unterstützung bei sozialen Notlagen
  • Mobbing
  • Drogenprobleme
  • Wege zu gesunder Lebensführung
  • Schwangerschaft, Vaterschaft
  • Notsituationen

Wie?

  • Schaffen einer entspannten Atmosphäre
  • Einhalten von Kommunikationsregeln
  • Ausbildung von Schülerinnen und Schülern zum Streitschlichter
  • Angebote zum Sozialen Lernen
  • Herausarbeiten der besonderen Ressourcen und Stärken jeder Familie
  • Moderation von Gesprächen mit neutraler Haltung zur Erleichterung von Kommunikation zwischen Eltern

Wo?

  • Im E-Trakt Raum 105

Grundlagen!

  • Freiwilligkeit

  • Unabhängigkeit

  • Vertraulichkeit

  • Verbindlichkeit

Erreichbarkeit?

  • in der regulären Unterrichtszeit und nach individueller Absprache
  • Rückruf ist selbstverständlich
  • Diensthandy: 0151/ 74 46 28 29
  • E-Mail:

Omar.Driouich@erftstadt.de

driouich@rs-lechenich.de

 

Antworten auf häufig gestellte Fragen vor der Anmeldung:

AGs

 

Der AG-Bereich unserer Schule ist mit aktuell 25 angebotenen AGs ein großer und wichtiger Bestandteil unseres Ganztages. Teils mit Personal des Schülergartens, teils mit Kolleginnen und Kollegen besetzt bieten wir ein großes Angebot aus unterschiedlichen Lernbereichen. Dies umfasst Ball - Sport, Tanz, Fitness, Musik, Textil, Kunst, Sanitätsdienst, Werken, Modellbahn, Chor, Mediation, Fremdsprachen und viele mehr.

Die Schülerinnen und Schüler wählen die meisten AGs jeweils für ein Halbjahr und können dann in eine andere Ag wechseln. Ein Teil der AGs muss für ein ganzes Schuljahr gewählt werden, da innerhalb der AGs ein aufbauendes Programm durchlaufen werden muss.

Alle AGs werden mit 2 Stunden pro Woche an verschiedenen Nachmittagen angeboten.

Abschlüsse

Den ersten Abschluss erhalten Schülerinnen und Schüler der Realschule mit ihrer Versetzung in die Klasse 10. Es ist der Hauptschulabschluss nach Klasse 9.

In der Regel vergeben wir nach dem 10. Schuljahr den Mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife (FOR)). Wird dieser mit Qualifikation erworben, berechtigt er zum Eintritt in eine gymnasiale Oberstufe auf einem Gymnasium, einer Gesamtschule oder einem Berufskolleg.

Wenn man in der zehnten Klasse keine zweite Fremdsprache hatte, muss man diese in der gymnasialen Oberstufe neu belegen. Ein Wechsel ist – Qualifikation vorausgesetzt – in jedem Fall möglich.

Des Weiteren vergeben wir den gleichwertigen Hauptschulabschluss nach Klasse 10.

Schülerinnen und Schüler, die im Bildungsgang „Lernen“ an unserer Schule unterrichtet werden, erhalten entweder den Abschluss „Lernen“ oder einen gleichwertigen Hauptschulabschluss 9 nach zehn Jahren.

Anmeldeverfahren

Das Verfahren zur Anmeldung finden Sie unter:

https://rs-lechenich.eu/anmeldung-2018

Bitte bringen Sie die dort eingestellten Unterlagen ausgefüllt zur Anmeldung mit.

Begrüßungsnachmittag

Schon seit vielen Jahren begrüßen wir unsere neuen Klassen 5 am letzten Dienstag vor den Ferien.

Den genauen Termin erfahren Sie bei der Anmeldung.

Erprobungsstufe

Die Erprobungsstufe dient der Angleichung aus den verschiedenen Grundschulen.

Sie dauert in der Regel zwei Jahre. Von der Klasse 5 in die Klasse 6 gibt es keine Versetzung.

Die Zeit in Erprobungsstufe kann um ein Schuljahr überschritten werden, das heißt, dass eine Wiederholung in der Erprobungsstuge möglich ist.

In der Regel endet die Erprobungsstufe mit dem Wechsel in Klasse 7 und damit mit dem Verbleib auf der Schulform.

Während der Erprobungsstufe wird aber fortwährend überprüft, ob die Schülerin oder der Schüler für die Schulform geeignet ist. Es werden sowohl Hinweise auf einen möglichen Wechsel zum Gymnasium als auch zur Hauptschule gegeben.

Wird eine Schülerin oder ein Schüler am Ende der Klasse 6 nach der Versetzungsordnung für die Schulform Realschule nicht versetzt, beschließt die Versetzungskonferenz, ob die Klasse 6 wiederholt werden kann oder ob zur Schulform Hauptschule gewechselt werden muss. Gegen diese Entscheidung können die Eltern wie bei allen Verwaltungsakten Widerspruch einlegen.

Fächer ab der Klasse 5:

In der Klasse 5 werden neben den Hauptfächern Deutsch, Mathe und Englisch auch die folgenden Fächer unterrichtet: Sport, Schwimmen, Erdkunde, Biologie, Religion, Kunst, Musik, Politik und Physik. Auch gibt es ein großes AG-Angebot, welche donnerstagsnachmittags stattfinden.

In Klasse 6 kommen die Fächer Geschichte und Wirtschaft dazu und ab Klasse 7 gibt es dann auch die Wahl eines weiteren Hauptfaches (Informatik, Biologie, Sozialwissenschaften oder Französisch) sowie Chemie.

Förderung:

Allgemein: Wir haben in allen Jahrgangsstufen neben den regulären Hauptfachstunden auch Ergänzungsstunden zur Vertiefung der Inhalte. In den oberen Klassen haben wir das Prinzip des Lernbüros, in dem klassenübergreifend in kleineren Gruppen gezielt gefördert werden kann. Auch im Unterricht kann eine individuelle Förderung stattfinden (z.B. durch Hilfekarten, Zusatzaufgaben, verschiedene Schwierigkeitsgrade).

LRS: Eine Lese-Rechtschreibschwäche wird grundsätzlich und nur durch den/die Deutschlehrer/in festgestellt. Eine Bescheinigung des Schulpsychologischen Dienstes ist nicht nötig und muss nicht anerkannt werden (vgl. LRS-Erlass). Hierfür wird neben den Unterrichtsbeobachtungen bereits in Klasse 5 die Hamburger Schreibprobe zur Diagnose herangezogen. Je nach Abschneiden kann ein Nachteilsausgleich gewährt werden. Im Fokus steht jedoch die gemeinsame Arbeit aller Beteiligten zur Verbesserung der Lese-Rechtschreibleistung des Kindes. Wir haben einen LRS-Förderkurs und Lesementoren für eine gezielte Förderung einzelner Schüler/innen. In den regulären Deutsch- und Deutsch-Ergänzungsstunden vermitteln wir allen Schüler/innen Strategien zur Verbesserung der Rechtschreib- und Leseleistung. Gezielte Projekte sollen die Schüler/innen zum Lesen motivieren (z.B. Teilnahme an Vorlesewettbewerben, Lesetagebücher, Besuch von Buchhandlung und Bibliothek usw.).

Ganztag

Die Realschule Lechenich ist eine gebundene Ganztagsschule. Das bedeutet, dass die Kinder an drei Tagen von 8.00 bis 15.50 Uhr in der Schule sind. Diese Tage sind bei uns wie an vielen Schulen der Montag, Dienstag und der Donnerstag.

Gebundene Ganztagsschulen haben einen 20%igen Stundenzuschlag, wodurch sich ein breiteres und gut rhythmisiertes Angebot von Unterricht, AGs und Förderung aufbauen lässt.

Alle Klassen haben den nach der Stundentafel erforderlichen Unterricht und darüber hinaus Lernzeiten, in denen Aufgaben erledigt und das Lernen trainiert wird.

Die einstündige Mittagspause dient der Erholung. In unserer Mensa gibt es gut sortiertes abwechslungsreiches Essen. Das große Schulgelände lädt zu verschiedenen Aktivitäten ein und in den Spieleräumen kann man sich je nach Wetter und Laune verschiedene Spielen widmen oder im Ruheraum die Stille genießen.

Unterstützt werden wir im Ganztag in AGs, Lernzeiten und Pausenangeboten durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Trägervereins Schülergarten.

Lernzeit:

Die Schüler/innen erhalten keine klassischen Hausaufgaben, da wir mit Wochenplänen arbeiten. Im Schulplaner werden alle Aufgaben durch die Schüler/innen eingetragen und in den Lernzeitstunden erledigt. Diese Stunden sind so strukturiert, dass sie sowohl ruhige Einzelarbeitsphasen, aber auch Möglichkeiten zum Austausch und Fragenstellen beinhalten. Die Lehrer/innen, die die Lernzeit beaufsichtigen, unterrichten möglichst auch in der Klasse. Die erledigten Aufgaben werden nicht in der Lernzeit, sondern im Fachunterricht besprochen. Wer in den Lernzeiten gut arbeitet und seine Materialien mitbringt, hat zu Hause in der Regel wenig zu tun. Das Lernen von Vokabeln sowie Vorbereitungen auf Tests und Klassenarbeiten müssen jedoch auch nach der Schule noch erfolgen.

Mensa

Die Mensa bietet an langen Tagen ein warmes Mittagessen an. Man kann in der Regel zwischen drei Gerichten wählen.

Der Speiseplan wird wöchentlich auf der Homepage veröffentlicht.

Zur Zeit kostet ein Essen für Schülerinnen und Schüler 2,50 €.

Die Essensmarken können im 10er-Block im Sekretariat gekauft werden.

Während der kleinen Pausen bietet die Mensa Getränke und kleine Speisen an.

 

Die Antwort auf die offenen Briefe der Schulpflegschaften können Sie sich als pdf-Datei herunterladen.

 

----------------------

Die Vorsitzenden der Schulpflegschaften der Realschule und des Gymnasiums haben einen offenen Brief an all Bürgermeisterkandidatinnen verfasst.

Darin stellen sie wichtige Fragen zur Digitalisierung und zur Sanierung des Schulzentrums.

Lesen Sie den ganzen Brief.

-----------------------

Die Vorsitzenden der Schulpflegschaft unserer Schule und des Gymnasiums haben in Bezug auf die anstehende Schulsanierung einen offenen Brief an die Stadtverwaltung geschickt, in dem sie eine transparente Informationspolitik und einen zügigen Fortschritt des Bauvorhabenes fordern. Dort heißt es unter anderem:

" [...] Im Interesse der Schulleitung, der Eltern, der Schüler, der Anwohner und aller Bürger Erftstadts gehen wir davon aus, dass zukünftig eine offene, transparente und unverzügliche Informationsweitergabe erfolgt und von Ihnen alles unternommen wird, damit die Sanierung ohne weitere Verzögerungen um- gesetzt sowie mit höchster Priorisierung beschleunigt wird. Hierzu bitten wir Sie, den aktuellen Stand der Planungen und die konkreten nächsten Schritte in einer weiteren öffentlichen Informationsveranstaltung, zu Beginn des zweiten Halbjahres im Schulzentrum Lechenich, vorzustellen.

Mit freundlichen Grüßen

die Schulpflegschaften des Schulzentrums Lechenich:

Gymnasium Lechenich und Realschule Lechenich"

 

Den ganzen Brief können Sie als pdf-Datei herunterladen.

 

Die Schulpflegschaften haben am 15.06.2020 einen 2. Offenen Brief veröffentlicht, in dem sie eine schriftliche Antwort auf den ersten Brief einfordern.

 

 

 --------------------------------------------------------------------------------

Vorsitzende der Schulpflegschaft: Frau Leps

 

stellv. Vorsitzende: Frau Lay

 

 

Beide Damen erreichen Sie über das Sekretariat der Schule.

 

Schülersprecherinnen: Josie Bönsch (10a) und Phil Offizier (9b)
 
 
 
 
SV-Team: Kornelius Hilbert (10c), Amélie Klein (7b) sowie Dennis Grallert (6b) unterstützen durch unsere SchülersprecherInnen.

 

Die SV-Lehrerinnen: Frau Eggert und Frau Scholten

 

 

 

 

 

Das Team der SV.

 

02.09.2020

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Eltern,

 

wir hoffen sehr, dass Sie alle gesund sind und der Schulstart für Ihre Kinder erfolgreich verlief.

Vor uns liegt ein Schuljahr, das zwar auf den ersten Blick im Regelbetrieb startet, aber doch Überraschungen aufgrund der Corona-Pandemie aufweisen kann.

Als Schule haben wir die geforderten Maßnahmen zur Vorbeugung erfüllt und fühlen uns insgesamt gut gerüstet, mit der Situation umzugehen.

Die Schülerinnen und Schüler haben die anfängliche generelle Maskenpflicht im Unterricht gut gemeistert und sich weitgehend an die Regeln gehalten.

Aber gerade auch mit den seit 01.09.2020 geltenden Lockerungen ist weiterhin Vorsicht geboten.

Hier kommt es auf das verantwortliche Handeln jedes Einzelnen an. In diesem Sinne bitten wir Sie, mit Ihren Kindern über die Einhaltung der auf unserer Homepage veröffentlichten Regeln zu sprechen.

 

Auch hinsichtlich der Digitalisierung verfolgt die Schule eine klare Strategie. Für die neuen Angebote des Landes „LogineoLMS“ als Lernplattform und „LogineoMessenger“ sind wir angemeldet.

Die Plattform „LogineoLMS“ ist für den Unterricht vorbereitet. Hier finden zur Zeit schulinterne Fortbildungen statt, sodass zeitnah auch die Schülerinnen und Schüler ihre Zugangsdaten erhalten sollen, um mit dem System arbeiten zu können.

Hinsichtlich digitaler Endgeräte befinden wir uns – wie alle anderen Schulen Erftstadts – in engem, kooperativen Austausch mit der Stadt. Auch hier sind Veränderungen zu erwarten, über die wir aber erst berichten werden, wenn diese beschlossen und in der Umsetzung sind.

Kombiniert mit unserem im April umgesetzten Konzept sehen wir uns also für das „Lernen auf Distanz“ gut gerüstet.

 

Hinsichtlich der Sanierung möchten wir Ihnen die nächste Informationsveranstaltung der Stadt, die voraussichtlich am 16.09.2020 (bitte Homepage verfolgen) stattfindet, ans Herz legen.

Unsere Schulpflegschaft ist auch im Hinblick auf die Sanierung sehr aktiv. Für dieses Engagement möchten wir uns auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bedanken.

Auf unserer Homepage werden Sie demnächst einen speziellen Bereich finden, der sich mit der Sanierung beschäftigt. Hier wird auch der jeweils aktuelle Bauzeitenplan veröffentlicht.

 

Ebenso möchten wir dem Förderverein, dessen Vorstand am vergangenen Montag bestätigt und neu gewählt wurde, für seinen großen Einsatz für unsere Schülerinnen und Schüler danken.

 

Neu begrüßen an unserer Schule möchten wir Frau Lorbach-Weiler als pädagogische Mitarbeiterin im Rahmen der Inklusion. Ebenso wird die Stelle der Schulsozialarbeit ab September durch Frau Trembaczowski und ab Oktober durch Herrn Driouich, jeweils mit halber Stelle, neu besetzt werden.

 

Herr Baltruscheit hat die Schule zum Schuljahresende verlassen und zu einer anderen Schule gewechselt. Herr Gilleßen wird Frau Recktenwald während der Zeit des Mutterschutzes vertreten.

 

Aktuelle Informationen zu Terminen finden Sie wie immer auf unserer Homepage. Wir empfehlen, dem schuleigenen Twitter-Account zu folgen.

 

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern ein erfolgreiches Schuljahr und hoffen weiterhin auf gute Zusammenarbeit.

 

Viele Grüße

 

Thomas Weber                                                                                Christoph Gathmann