Realschule Lechenich

An der Realschule Lechnich das Gruseln gelernt

 Vorlesetag

Im Rahmen des Vorlesewettbewerbs 2013 hat Frau Ingola Schmitz, MdL, den Klassen 5 der Realschule Lechnich das Gruseln gelehrt.

Logo

Die Schülerinnen und Schüler hörten gespannt zu, als Frau Schmit am 15.11.2013 Gruselgeschichten in der Aula der Realschule vorlas. Sie knüpfte damit an den Deutschunterricht der Klassen an, in dem zur Zeit Gespenstergeschichten gelesen und geschrieben wurden.

 

Rege beteiligten sich die Mächen und Jungen an dem Gespräch vor und nach der Leseung, in dem sie von ihren eigenen Leseerfahrungen berichteten und die eben gehörte Geschichte treffend wiedergeben konnte.

Alle Beteiligten erlebten in der von den Schülerinnen und Schülern schön gruselig dekorierten Aula eine spannende, unterhaltsame und schöne Vorlesestunde.

Die Teilnehmer am Vorlesetag

 

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Schmitz.

 

Er gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands: Die Initiatoren DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn möchten Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken und laden in diesem Jahr bereits zum 10. Mal zum Bundesweiten Vorlesetag am 15. November ein.
Der Aktionstag folgt der Idee: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen. Im vergangenen Jahr gab es eine Rekordbeteiligung: Über 48.000 Vorleserinnen und Vorleser beteiligten sich am Bundesweiten Vorlesetag, darunter viele Prominente aus Politik, Kultur und Medien.
Die Initiatoren haben den Bundesweiten Vorlesetag vor 10 Jahren ins Leben gerufen, damit vor allem Kindern noch mehr vorgelesen wird und möglichst jede und jeder in Deutschland Spaß am Lesen hat.

Weitere Informationen über die Initiative finden Sie unter: www.vorlesetag.de .