Realschule Lechenich

Die Realschule Lechenich beteiligt sich mit ihren Klassen 8 bis 10 an der Juniorwahl 2017.

Pressemitteilung

Der Präsident des Deutschen Bundestages und Schirmherr der Juniorwahl 2017, Norbert Lammert freut sich über das große Interesse der Schulen: „Über 3.000 Schulen nehmen bundesweit in diesem Jahr an der Juniorwahl zur Bundestagswahl teil. Mit der Teilnahme von fast 1 Million Schülerinnen und Schülern stellen diese Schulen einen neuen Rekord auf, mit dem alle bisherigen Erwartungen weit übertroffen wurden. Das Einüben von praktischer Verantwortung bei der Stimmabgabe ist eine wichtige Grundlage für die aktive Teilhabe an demokratischen Prozessen und Entscheidungen im späteren Leben. Für die Vermittlung dieser Erfahrung und der damit einhergehenden politischen Bildung gebührt allen teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrern ein besonderer Dank. Allen Beteiligten wünsche ich ein gutes Gelingen der Juniorwahl in der Woche vor der Bundestagwahl“.

 

Die Juniorwahl führt Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 7 unter anderem durch die Simulierung des Wahlvorgangs an die Prozesse der demokratischen Willensbildung heran und bereitet sie auf ihre eigene Beteiligung am politischen System der Bundesrepublik Deutschland vor. Ziel der Juniorwahl ist das Üben und Erleben von Demokratie. Nach intensiver Vorbereitung im Unterricht führen die Jugendlichen in der Woche vor der Bundestagswahl eine Juniorwahl durch.

Das Gesamtergebnis der Zweitstimmen und die Gewinner der 299 Bundestagswahlkreise werden am Wahlsonntag, 24. September 2017 um 18 Uhr unter www.juniorwahl.de veröffentlicht.

In Kooperation mit dem Deutschen Bundestag und mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Bundeszentrale für politische Bildung sowie zahlreicher Institutionen in den Ländern wird die Juniorwahl den Schulen ermöglicht. Seit 1999 wird das Projekt bundesweit zu allen Europa-, Bundestags- und Landtagswahlen durchgeführt. Seither haben sich mehr als 1,8 Millionen Jugendliche beteiligt – damit zählt die Juniorwahl zu den größten Schulprojekten in Deutschland. Parallel zur letzten Bundestagswahl 2013 nahmen insgesamt 2.200 Schulen bundesweit teil. Quelle: http://www.juniorwahl.de/pressemitteilungen-detail/juniorwahl-2017-die-bundestagswahl-der-jugend-mit-knapp-1-million-angemeldeten-schuelerinnen-und-schuelern.html

 © Juniorwahl 2017

© Juniorwahl 2017

Ergebnis ab 18.00 Uhr: Juniorwahl 2017

 

Unsere Schule wurde am 1. Juni zum dritten Mal mit dem Berufswahlsiegel ausgezeichnet. Vielen Dank an alle, die bei der Rezertifizierung mitgewirkt haben!

 

Auch in diesem Jahr nahm unsere Schule wieder am internationalen Mathematik Wettbewerb „Känguru“ teil. Am 16.3.2017 in der 3. und 4. Stunde stellten sich 35 Schülerinnen und Schüler den Aufgaben die für Deutschland von der Humboldt Universität in Berlin bearbeitet wurden. In konzentrierter Atmosphäre wurde die Lösung der Aufgaben angegangen. Jedes Jahr nehmen am Wettbewerb ca. 850.000 Schülerinnen und Schüler aus etwa 10.900 Schulen aus Deutschland und ca. 6000000 Kinder aus 60 Länder weltweit teil.

http://www.mathe-kaenguru.de/

Besuch beim Bestattungsinstitut Heinz Schnitzler


Im Rahmen des Religionspädagogischen Tages unternahm unser Religionskurs, bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Klassen 10b/10c, eine Exkursion zum Bestattungsunternehmen Heinz Schnitzler in Lechenich.
Zuvor haben wir uns im Unterricht mit dem Thema „Tod und Sterben“ auseinandergesetzt. In diesem Zusammenhang entstand auch die Idee, den Religionspädagogischen Tag zu nutzen, um einen Einblick in die Aufgabenbereiche eines Bestatters zu erhalten. Auch wollten wir erfahren, wie ein Bestatter mit dem doch sehr traurigen Thema „Tod“ umgeht und wie, bzw. ob der tägliche Kontakt mit dem Thema belastend ist. Nachdem der junge Herr Schnitzler uns Willkommen geheißen hat, zeigte er uns einen kurzen Film über den Ausbildungsberuf „Bestatter“. Wir waren sehr überrascht davon, wie vielseitig dieser Beruf ist.
Danach konnten wir ihm die von uns vorbereiteten Fragen stellen, die er bereitwillig und sehr ehrlich beantwortete. Auch konnte er uns von sehr lustigen und für ihn unvergesslichen Momenten berichten, die uns besonders beeindruckten.
Am Ende führte er uns noch durch das Unternehmen und zeigte uns Urnen und Särge unterschiedlichster Qualität und Verarbeitung und führte uns durch die verschiedenen Räumlichkeiten. Zuletzt konnten wir noch einen Blick in den Leichenwagen werfen und uns wurden die vielen Besonderheiten dieses Fahrzeuges erklärt.
Am Ende waren wir uns darüber einig, dass der Besuch des Unternehmens sehr interessant war und er uns sogar ein wenig die Scheu vor dem oft tabuisierten Thema nehmen konnte.


Vielen Dank an Herrn Schnitzler (Junior) für die Mühe und die Offenheit!

Die Realschule Lechenich beteiligt sich  an der Aktion "Deckel gegen Polio".

Informieren Sie sich auf der Homepage und über den Aktions-Flyer.

Unterkategorien

Informationen rund um das Fach Sport.

Informationen rund um die Naturwissenschaften.