Realschule Lechenich

Teilnahme an den DELF-Prüfungen

In diesem Schuljahr 2019/2020 findet an unserer Schule eine DELF-AG statt. Die Abkürzung DELF bedeutet Diplôme élevé de la langue française (DELF) und ist ein französisches Sprachdiplom. In der AG werden die Schülerinnen und Schüler im Bereich Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen gefördert, um ihre Sprachkompetenzen im Fach Französisch zu verbessern. Die betreffenden Schülerinnen und Schüler legen während des Schuljahres eine mündliche und eine schriftliche Prüfung ab. Durch die DELF-Prüfung werden die Sprachkompetenzen der Schülerinnen und Schüler überprüft. Dabei werden die Sprachfähigkeiten in sechs sogenannte Kompetenzstufen unterteilt - von A1 (Sprachanfänger) bis hin zum Niveau C2 (Muttersprache). Das Sprachdiplom wird europaweit anerkannt und bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre französischen Sprachkompetenzen in Bewerbungen nachzuweisen. Neun Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 und 10 nehmen in diesem Jahr an der AG teil. Sieben haben sich schließlich für die Prüfung angemeldet.

Die schriftliche Prüfung findet am Samstag, 25. Januar 2020 statt. Die schriftliche Prüfung wird in der Schule durchgeführt.

Die mündliche Prüfung wird am Samstag, 15. Februar an einem Gymnasium in Rodenkirchen stattfinden.

Die Schule wünscht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die Prüfung viel Erfolg.

 

Auch in diesem Jahr wurde am Freitag, dem 15.11.2019, wieder an der Realschule Lechenich vorgelesen.

Die Leiterin der Stadtbibliothek Erftstadt, Frau Astrid Heinzen, las aus dem Roman "Woodwalkers" von Katja Brandis.

Die Jahrgangsstufe 5 folgte der Geschichte aufmerksam.

Ein herzlicher Dank geht an Frau Heinzen, dass sie in diesem Jahr den Schülerinnen und Schülern Literatur näher gebracht hat.

In Vorbereitung auf unser diesjähriges Schulfest zu Thema „Umwelt- (m)eine Welt- Erftstadt“ hat die Klasse 7c im Kunstunterricht und während der Projekttage eigene Graffiti- Entwürfe zum Thema Nachhaltigkeit gezeichnet. Hierbei lernten die Schüler/innen die Graffiti- Sprache und den geschichtlichen Hintergrund dieser Kunstform kennen. Außerdem wurden Plakate zu verschiedenen Graffiti- Künstlern (z.B. Victor Ash, Loomit…) erstellt. Auch die umweltfreundlichere Variante des Moosfiti wurde beleuchtet und von einigen Schülern sogar erprobt. Zum Schluss hat die Klasse dann aus den besten Entwürfen einen gemeinsamen Entwurf zusammengestellt. Dieser wurde, unter tatkräftiger Unterstützung unseres „Graffiti- Experten“ der Klasse (Serkan Müller) gemeinsam an die Rückwand der Aula des Schulzentrums gebracht. Alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 7c konnten daran teilhaben. Es war eine tolle Erfahrung und das Ergebnis mit dem Titel „STOP PLASTIK PLANET“ kann sich sehen lassen.

 

Die durch Deckel drauf e.V. koordinierte Sammlung endete am 30.06.2019!

 

Aus diesem Grund stellen wir auch die Sammlung an der Realschule Lechenich ein. Bitte geben Sie keine Deckel mehr im Sekretariat ab.

 

Über die Gründe für das Ende der Sammlung können Sie sich auf der Homepage von Deckel gegen Polio informieren.

 

 

 

 

Die Realschule Lechenich beteiligt sich  an der Aktion "Deckel gegen Polio".

Informieren Sie sich auf der Homepage und über den Aktions-Flyer.

Tagesausflug nach Lüttich

 

Am 14. Dezember 2017 stand für die Französischkurse der Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 der Realschule Erftstadt-Lechenich eine Tagesfahrt nach Lüttich auf dem Programm. Begleitet wurde die Gruppe von Frau Euler, Frau Hartlieb und Herrn Hamacher. Die belgische Stadt Lüttich wurde in diesem Jahr zum Ausflugziel, da es in der Nähe der deutschen Grenze liegt und dort natürlich auch Französisch gesprochen wird. Nach zwei Stunden Busfahrt erreichte die Gruppe die Stadt. Mithilfe einer Rallye erkundeten die Schülerinnen und Schüler im Anschluss die Sehenswürdigkeiten Lüttichs. Leider wurde die Rallye etwas durch das nasskalte Wetter getrübt.

 

Die Schülerinnen und Schüler gingen zunächst zum „Office de Tourisme“ und besorgten sich einen Stadtplan. Die Stadtrallye führte sie zum Place Saint-Lambert mit dem Justizpalast, dem Rathaus sowie der Kathedrale Saint-Paul. Einige Schülerinnen meisterten sogar den Anstieg der „Montagne de Bueren“ mit insgesamt 374 Stufen. Dort sahen sie ein Denkmal für die Verstorbenen im Ersten und Zweiten Weltkrieg. Von diesem Plateau aus genoss die Gruppe einen schönen Ausblick über die ganze Stadt. Nach diesem anstrengenden Teil des Stadtrundgangs besuchten die Schülerinnen und Schüler „Le Village de Noël“, das Weihnachtsdorf Lüttichs.

Nach einem schönen Aufenthalt in Lüttich traten wir am Nachmittag wieder die Heimreise an. Auf der Rückfahrt wurden schließlich die Ergebnisse der Rallye ausgewertet. Die Schülerinnen und Schüler wurden mit belgischen Madeleines, Waffeln und Schokolade für ihr Durchhaltevermögen belohnt.
Der Ausflug war - bis auf das Wetter - ein rundum gelungener Tag. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch.
 
 
 

Unterkategorien

Informationen rund um das Fach Sport.

Informationen rund um die Naturwissenschaften.