Unsere Schule wurde am 1. Juni zum dritten Mal mit dem Berufswahlsiegel ausgezeichnet. Vielen Dank an alle, die bei der Rezertifizierung mitgewirkt haben!

 

Besuch beim Bestattungsinstitut Heinz Schnitzler


Im Rahmen des Religionspädagogischen Tages unternahm unser Religionskurs, bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Klassen 10b/10c, eine Exkursion zum Bestattungsunternehmen Heinz Schnitzler in Lechenich.
Zuvor haben wir uns im Unterricht mit dem Thema „Tod und Sterben“ auseinandergesetzt. In diesem Zusammenhang entstand auch die Idee, den Religionspädagogischen Tag zu nutzen, um einen Einblick in die Aufgabenbereiche eines Bestatters zu erhalten. Auch wollten wir erfahren, wie ein Bestatter mit dem doch sehr traurigen Thema „Tod“ umgeht und wie, bzw. ob der tägliche Kontakt mit dem Thema belastend ist. Nachdem der junge Herr Schnitzler uns Willkommen geheißen hat, zeigte er uns einen kurzen Film über den Ausbildungsberuf „Bestatter“. Wir waren sehr überrascht davon, wie vielseitig dieser Beruf ist.
Danach konnten wir ihm die von uns vorbereiteten Fragen stellen, die er bereitwillig und sehr ehrlich beantwortete. Auch konnte er uns von sehr lustigen und für ihn unvergesslichen Momenten berichten, die uns besonders beeindruckten.
Am Ende führte er uns noch durch das Unternehmen und zeigte uns Urnen und Särge unterschiedlichster Qualität und Verarbeitung und führte uns durch die verschiedenen Räumlichkeiten. Zuletzt konnten wir noch einen Blick in den Leichenwagen werfen und uns wurden die vielen Besonderheiten dieses Fahrzeuges erklärt.
Am Ende waren wir uns darüber einig, dass der Besuch des Unternehmens sehr interessant war und er uns sogar ein wenig die Scheu vor dem oft tabuisierten Thema nehmen konnte.


Vielen Dank an Herrn Schnitzler (Junior) für die Mühe und die Offenheit!

Die Realschule Lechenich beteiligt sich  an der Aktion "Deckel gegen Polio".

Informieren Sie sich auf der Homepage und über den Aktions-Flyer.

Auch in diesem Jahr nahm unsere Schule wieder am internationalen Mathematik Wettbewerb „Känguru“ teil. Am 16.3.2017 in der 3. und 4. Stunde stellten sich 35 Schülerinnen und Schüler den Aufgaben die für Deutschland von der Humboldt Universität in Berlin bearbeitet wurden. In konzentrierter Atmosphäre wurde die Lösung der Aufgaben angegangen. Jedes Jahr nehmen am Wettbewerb ca. 850.000 Schülerinnen und Schüler aus etwa 10.900 Schulen aus Deutschland und ca. 6000000 Kinder aus 60 Länder weltweit teil.

http://www.mathe-kaenguru.de/

Auch in diesem Jahr feierte die Realschule Lechenich mit ihren Fünftklässlern den Bundesweiten Vorlesetag am 18.11.2016.

 

Dieser Feiertag des Vorlesens soll in der breiten Öffentlichkeit ein Bewusstsein dafür schärfen, dass Kinder Vorlsezeit brauchen. Das Vorlesen weckt Lesefreude und regt zum Selberlesen an.

Dass auch Zehnjährige noch gerne vorgelesen bekommen, zeigte sich beim Vortrag von Ute Pratsch-Kleber, die sich in diesem Jahr als Vorleserin engagierte.

Sie arbeitet ehrenamtlich in der Evangelischen Kirchengemeinde in Lechenich als Koordinatorin für die Flüchtlingshilfe.

Das passte perfekt, las sie doch aus Peter Härtlings neuem Roman "Djadi, Flüchtlingsjunge", der die eindringliche Geschichte eines Flüchtlingskindes aus Syrien erzählt, das mutterseelenallein in Deutschland strandet.

Nach ihrem Lesevortrag konnte Frau Pratsch-Kleber aus ihrer ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingen erzählen und auf Fragen der Schüler eingehen.

Dabei kamen auch Flüchtlingskinder zu Wort, die uns an ihren Erfahrungen in dem für sie neuen Land teilhaben ließen.

 

Unterkategorien

Informationen rund um das Fach Sport.

Informationen rund um die Naturwissenschaften.